Mazda6 Weltrekorde

24 Stunden Vollgas.

Hintergrund

Im Oktober 2014 startete Mazda auf dem ATP-High-Speed-Oval in Papenburg eine beispiellose Rekordjagd: Bei einem spektakulären 24-Stunden-Marathon sollte mit dem Mazda6 ein neuer FIA-Weltrekord aufgestellt werden – die „höchste Durchschnittsgeschwindigkeit eines Diesel-Serienfahrzeugs in der Hubraumklasse 2.000 bis 2.500 ccm nach 24 Stunden“. Neben dem prominenten Extremsportler Joey Kelly, zahlreichen professionellen Rennfahrern und Journalisten gingen auch Kunden der Medienpartner sowie Mazda Händler und deren Kunden auf Weltrekordkurs – diese mussten sich zuvor qualifizieren.

Umsetzung

punktEins war als Leadagentur für die Realisierung der gesamten Veranstaltung verantwortlich. Die Qualifikation für die zehn freien Plätze erfolgte über eine ebenfalls von punktEins organisierte Zoom-Zoom-Experience – das inzwischen beinahe legendäre Mazda Fahrevent: Rund 800 Mazda Fans mussten sich auf dem Hockenheimring in unterschiedlichen Fahraktionen beweisen. Beim Weltrekord-Versuch gingen die insgesamt 23 Teilnehmer in drei Teams aus sieben Nationen an den Start. Jeweils mit einem baugleichen Fahrzeug – einem Mazda6 SKYACTIV-D 175.

Der Coup gelang in überragender Weise: Mit einer 24-Stunden-Durchschnittsgeschwindigkeit von 221,072 km/h wurde der bestehende FIA-Weltrekord klar überboten*. Darüber hinaus wurden auf dem Weg zum 24-Stunden-Weltrekord 20 weitere FIA-Weltrekorde* gebrochen.

*Vorbehaltlich der Anerkennung durch die FIA (Subject to FIA homologation)

punktEins Projekt-leistungen

- Leadagentur für die Gesamtveranstaltung
- Teilnehmermanagement
- Planung und Umsetzung des Programms
- Steuerung der Dienstleister bis hin zur Vor-Ort-Betreuung der Teilnehmer