MINI TROPHY

Feel the Race.

Hintergrund

2012 legt MINI Deutschland die Verantwortung für die damalige MINI Challenge in die Hände von punktEins. Unter neuem Namen wird die beliebteste Clubsport Rennserie Deutschlands in Eigenregie fortgeführt: Die MINI TROPHY übernimmt in weiten Teilen das bewährte Reglement der MINI Challenge, um unter anderem die Chancengleichheit als einen der zentralen Faktoren beizubehalten. Mit dem ADAC als größten deutschen Automobilclub wird ein starker Partner gefunden, der mit seiner professionellen Veranstaltungsserie, dem ADAC GT Masters, einen attraktiven Rahmen bietet.

Umsetzung

Die MINI TROPHY etabliert sich sofort als feste Größe im Motorsport. 2012 werden insgesamt sieben Rennen ausgetragen, gefahren wird auf den großen deutschen Rennstrecken wie dem Nürburgring, dem Hockenheimring oder in Oschersleben – sowie zusätzlich auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet bei MINI United, dem größten MINI Festival mit MINI Cars und Fans aus der ganzen Welt. An den Start gehen jeweils bis zu 24 MINI John Cooper Works Challenge.130.000 Zuschauer werden Zeuge packender Rennaction, insgesamt 3.000 Gäste genießen nach den Rennen die besondere Atmosphäre der MINI TROPHY VIP Lounge. Auf der Website der MINI TROPHY können alle Rennen weltweit per Live-Streaming und Live-Timing verfolgt werden. Aufgrund des großen Erfolgs wird auch 2013 bei der MINI TROPHY wieder Adrenalin getankt.

punktEins Projekt-Leistungen

- eigenverantwortliche Konzeption, Planung und Realisierung der Rennserie
- gesamte Logistik
- Sponsoring
- Betreuung, Ersatzteilversorgung und technischer Support aller Teams
- Einsatz des VIP- und PR-Rennfahrzeugs
- Konzeption und Realisierung der MINI TROPHY VIP Lounge